Skip to main content

Home/ Entwicklungspolitik/ Group items tagged BMZ

Rss Feed Group items tagged

Karsten Weitzenegger

GES - Globale Entwicklung in der Schule - Engagement Global - 0 views

  •  
    Der Orientierungsrahmen Globale Entwicklung, ein gemeinsames Projekt der KMK und des BMZ, hilft dabei, eine Bildung für nachhaltige Entwicklung unter besonderer Berücksichtigung der globalen Perspektive fest in Schule und Unterricht zu verankern. Länderinitiativen sowie Landeskoordinatorinnen und Landeskoordinatoren unterstützen dabei maßgeblich.
Karsten Weitzenegger

Geberkonferenz kündigt Milliardenhilfe für Tschadsee-Region an | Aktuell Afri... - 0 views

  •  
    Die Teilnehmer der Tschadsee-Geberkonferenz haben eine Milliardenhilfe für die von Konflikten bedrohten Länder in Zentralafrika zugesagt. Gastgeber Außenminister Maas warnte vor einem Rückfall der Region in die Gewalt.
Karsten Weitzenegger

Handelspolitik: Entwicklungsminister fordert Zollfreiheit für Afrika | ZEIT O... - 0 views

  •  
    Um für mittelständische Unternehmen sichere Rahmenbedingungen zu schaffen, will Müller gemeinsam mit dem Wirtschafts- und Finanzminister ein "Entwicklungsinvestitionsgesetz" auf den Weg bringen.
Karsten Weitzenegger

Die Struktur der deutschen öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit: Hintergrü... - 0 views

  •  
    Die Struktur der deutschen öffentlichen Entwicklungsleistungen (ODA) ist im Umbruch. In den vergangenen Jahren haben sowohl der Umfang des BMZ-Haushaltes als auch der von anderen Aufgabenträgern zugenommen. Im Vergleich konnten Ressorts jenseits des BMZ besonders starke Zuwächse verbuchen. Aber auch andere Effekte - insbesondere die anrechenbaren Flüchtlingskosten und Marktmittel - haben zu Verschiebungen bei der Struktur der deutschen ODA geführt. Sind diese Umbrüche aus Sicht globaler Entwicklung eher positiv zu beurteilen oder sind damit neue Herausforderungen verbunden?
Karsten Weitzenegger

Hamburg Update zum G20-Aktionsplan zur Agenda 2030 - 0 views

  •  
    Die G20 haben in Hamburg als Annex ein "Update" zum im vergangenen Jahr verabschiedeten G20-Aktionsplan zur Agenda 2030 beschlossen. Die 15 Sustainable Development Sectors (SDS) der G20 sind nicht deckungsgleich mit den SDGs und haben nicht den Anspruch, diese umfassend abzubilden. Ökolo gische Aspekte blieben in ihm unterbelichtet, die Menschenrechte wurden als Grundlage der Agenda 2030 an keiner Stelle erwähnt.
Karsten Weitzenegger

Berichts zur institutionellen Evaluierung des DEval Deutsches Evaluierungsinstitut der ... - 0 views

  •  
    Der Bericht zur institutionellen Evaluierung des DEval durch die Evaluierungsagentur Baden Württemberg (evalag) wurde veröffentlicht. Der von vier international renommierten Expertinnen und Experten aus Evaluierungspraxis und Forschung verfasste Evaluierungsbericht würdigt die Aufbauleistungen der letzten Jahre und liefert wichtige Hinweise und Empfehlungen zur strategischen Weiterentwicklung des Instituts.
Karsten Weitzenegger

Afrika-Konferenz - G wie geben - Politik - Süddeutsche.de - 0 views

  •  
    Geht es nach der deutschen G-20-Präsidentschaft, dann soll es eine Art privilegierte Partnerschaft mit all jenen afrikanischen Staaten geben, die sich Reformen verschreiben - einen "Compact with Africa".
Karsten Weitzenegger

BMZ-Einladung zum Dialog - Berlin-Charta für die Zukunft des ländlichen Raums - 0 views

  •  
    Das BMZ diskutiert mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern auf der Konferenz „EINEWELT ohne Hunger ist möglich. Die Zukunft des ländlichen Raums" vom 27. bis 28.4.2017 in Berlin. Ein zentrales Element der Konferenz wird die „Charta von Berlin" sein, die als Richtschnur für ein verstärktes Engagement für ländliche Entwicklung und Jugendbeschäftigung dienen soll.
Karsten Weitzenegger

"Weltdienst 30+" Auslandseinsatz mitten in der Karriere - 0 views

  •  
    Für ein paar Wochen im Ausland arbeiten - bisher machen das vor allem Studenten als Praktikum, Rentner oder bestimmte Berufsgruppen wie Ärzte. Der "Weltdienst 30+" will künftig Fachkräften aller Branchen solche Einsätze ermöglichen. Voraussetzung ist Berufserfahrung, die Reisekosten werden bezahlt.
Karsten Weitzenegger

Ein Marshallplan mit Afrika | DW.COM | 18.01.2017 - 0 views

  •  
    Das rund 30-seitige Papier skizziert eine "neue Ebene" der Zusammenarbeit in Bereichen wie Bildung, Handel, Wirtschaftsentwicklung und Energieversorgung. Unfaire Handelshemmnisse sollen abgebaut, afrikanische Produkte besseren Zugang zu Europas Märkten bekommen. Auch illegale Geldabflüsse aus Afrika und die von multinationalen Unternehmen praktizierte Steuerflucht sollen bekämpft werden.
Karsten Weitzenegger

BMZ Einladung zum Dialog: Ein Marshallplan mit Afrika - 0 views

  •  
    Zur Umsetzung des Paradigmenwechsels der deutsch-afrikanischen Zusammenarbeit wird das undesentwicklungsministerium reformorientierte Partnerländer stärker als bisher unterstützen. 20 Prozent der deutschen Entwicklungsgelder für Afrika will das Ministerium zusätzlich in die Entwicklung dieser Länder investieren. Die deutsche Entwicklungspolitik setzt so Anreize für eine eigenverantwortlich gestaltete nachhaltige Entwicklung.
Karsten Weitzenegger

Entwicklungshilfe ist kein Druckmittel | Welthungerhilfe Blog - 0 views

  •  
    "Man würde somit Entwicklungshilfe, die der Bekämpfung von Perspektivlosigkeit dient, streichen, um die Rücknahme derer zu erzwingen, die eben wegen dieser Perspektivlosigkeit nach Europa gekommen sind."
Karsten Weitzenegger

Wie Europa die Unterdrückung von Migration in Afrika bezahlt: 5 Thesen der taz - 0 views

  •  
    In der Regel als Entwicklungshilfe getarnt werden jene Länder, in denen sich eine Weiterwanderung nach Europa besonders effektiv verhindern lässt, dafür bezahlt, Migration zu kontrollieren. Die taz hat mit 25 JournalistInnen sowie einigen WissenschaftlerInnen seit Juli 2016 umfangreich Daten zusammengetragen, in 21 Ländern recherchiert und die Ergebnisse in Graphiken und spannenden Artikeln aufbereitet, die die Strategie der EU in Afrika eindrücklich nachzeichnen. Insbesondere stellen sie 5 Thesen auf: 1. Gelder fließen da hin, wo sich Migration verhindern lässt; 2. die EU arbeitet dafür mit Diktatoren zusammen; 3. Migration ist eigentlich die bessere Entwicklungspolitik; 4. Gewinner der Migrationskontrolle sind europäische Rüstungskonzerne; 5. Verlierer sind nicht nur Flüchtlinge und Migranten, sondern Afrikaner überhaupt.
Karsten Weitzenegger

Donor Tracker | Analysen und Informationen zu den größten Geberländern - 0 views

  •  
    Der Donor Tracker versorgt Fürsprecher der Entwicklungspolitik mit hochwertigen Analysen und Informationen zu den größten Geberländern der Welt. Durch einfachen Zugang zu Informationen über politische Entscheidungsprozesse und sich abzeichnende strategische Möglichkeiten für die Lobbyarbeit möchten wir so einen Beitrag zu einer fairen und gleichberechtigten globalen Entwicklung leisten.
Karsten Weitzenegger

Die Entdeckung Afrikas | IP - Die Zeitschrift Ausgabe Novemer/Dezember 2016 - 0 views

  •  
    Der Economist sprach einst provozierend vom „hoffnungslosen Kontinent" - nun entdeckt ihn Berlin als Betätigungsfeld europäischer Politik ersten Ranges. Was ist nötig, um die Länder südlich der Sahara zu stabilisieren und Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen? Die DGAP widmet Afrika einen Schwerpunkt.
Karsten Weitzenegger

Neue Allianz zur Förderung von Technologie-Startups in Entwicklungsländern | ... - 0 views

  •  
    Das BMZ initiiert eine Allianz zur Unterstützung von Technologie-Start-ups in Entwicklungsländern gemeinsam mit Unternehmen, Verbänden und Sozialunternehmen. Erste Projekte starten im Januar 2017 in Kenia und Nigeria.
Karsten Weitzenegger

Afrika-Reise der Kanzlerin | Engagement in #Afrika stärken - 0 views

  •  
    Bundeskanzlerin Angela Merkel reist vom 9. bis zum 11. Oktober nach Afrika. Sie besucht Mali, Niger und Äthiopien. Wegen seines rasanten politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels steht der Kontinent zunehmend im Fokus der deutschen Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik.
Karsten Weitzenegger

Plattform Partnerschaften 2030 - Multi-Akteurs-Partnerschaften - 0 views

  •  
    Multi-Akteurs-Partnerschaften sind ein effektives Instrument, um globale Herausforderungen unter Einbeziehung einer breiten gesellschaftlichen Basis zu bewältigen. Partnerschaften 2030 hat sich zum Ziel gesetzt Unterstützungsstrukturen zu schaffen, die bestehende MAP stärken und neuen Initiativen auf den Weg helfen.
Karsten Weitzenegger

BMZ-Klinikpartnerschaften: Deutsches Know-how soll Epidemien in Entwicklungsl... - 0 views

  •  
    Die neue Initiative richtet sich an Gesundheitseinrichtungen in Deutschland sowie in Entwicklungs- und Schwellenländern, die eine Partnerschaft zum Wissensaustausch eingehen möchten. Im Vordergrund stehen dabei die spezifischen Bedarfe in den Entwicklungs- und Schwellenländern, etwa bei der Ausbildung von Hebammen oder auch Hygienemaßnahmen zur Patientensicherheit.
Karsten Weitzenegger

Entwicklungsminister Müller: „Ein afrikanischer Flüchtling verlässt nicht fre... - 0 views

  •  
    Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat den Senegal, Niger und Ruanda besucht. Schwerpunkt der Reise war die Migrationsbewegung nach Europa. Die EU will die gefährliche Flucht übers Mittelmeer eindämmen. Müller im Gespräch über die Möglichkeit von Migrationspartnerschaften und die Chancen der Entwicklungshilfe.
1 - 20 of 79 Next › Last »
Showing 20 items per page