Skip to main content

Home/ Entwicklungspolitik/ Group items tagged berlin

Rss Feed Group items tagged

Karsten Weitzenegger

Die Stiftung Nord-Süd-Brücken fördert entwicklungspolitische Bildungsprojekte... - 0 views

  •  
    Die Stiftung Nord-Süd-Brücken fördert entwicklungspolitische Bildungsprojekte, z. B. Seminare, Veranstaltungsreihen und Ausstellungen sowie Projekte ostdeutscher Nicht­regierungs­organisationen und ihrer Partner in mehr als 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas.
Karsten Weitzenegger

Bits & Bäume Konferenz 17. - 18. Nov 2018 in Berlin - 0 views

  •  
    Die Konferenz mit mehr als 120 international besetzten Panels, Talks, Workshops, Forum, Philosophischem Salon, Sporangium, Konzert und Apéro wird riesig. Wer nicht kommen kann, für den gibt es den Livestream unserer 5 Bühnen.
Karsten Weitzenegger

Future Food Forum in Berlin über Ernährungssicherung - 0 views

  •  
    Mit welchen Strategien kann für die gesamte Weltbevölkerung ein Zugang zu ausreichender Ernährung geschaffen werden? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der Konferenz
Karsten Weitzenegger

Lass uns reden - mit den entwicklungspolitischen Sprecher*innen aus dem Bundestag - 0 views

  •  
    Der Entwicklungspolitische Ratschlag (BER) und die Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke (agl) laden gemeinsam am 18. April um 18 Uhr zur Diskussionsrunde mit den entwicklungspolitischen Sprecher*innen der demokratischen Parteien des Bundestags in Berlin ein
Karsten Weitzenegger

SLE STUDIUM - Postgraduiertenstudium „Internationale Zusammenarbeit für nachh... - 0 views

  •  
    Das Postgraduiertenstudium am SLE richtet sich an Hochschul- und Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen mit guten bzw. sehr guten Noten, die bereits über ein abgeschlossenes Masterstudium (oder Universitätsdiplom) verfügen. Es steht fachübergreifend allen Studiengängen und Personen offen, die ein überdurchschnittliches entwicklungspolitisches Interesse und Engagement mitbringen.
Karsten Weitzenegger

Was haben Straßenumbenennungen mit Entwicklungspolitik zu tun? - Eine Welt St... - 0 views

  •  
    Entwicklungspolitik in Berlin heißt, die globalen Bezüge in der Stadt zu erkennen und sie gerecht zu entwickeln. Straßennamen, die Kolonialverbrecher ehren oder Rassismus im öffentlichen Raum fortschreiben, sind ein solcher Bezug, aber ein ungerechter. Mit einer M*Straße werden Schwarze Menschen diskriminiert, eine Petersallee oder eine Lüderitzstraße ehrt diejenigen, die die für den Tod tausender afrikanischer Menschen verantwortlich sind. Kolonialismus und Versklavungshandel haben die Grundlage für die bis heute andauernde ungleiche Verteilung von Armut im Globalen Süden und Reichtum im Globalen Norden gelegt. Entwicklungspolitik in Berlin bedeutet auch, sich kritisch mit der Kolonialgeschichte und ihren Kontinuitäten auseinanderzusetzen.
Karsten Weitzenegger

Humanitarian Congress Berlin 2016 for professionals interested in humanitarian work fro... - 0 views

  •  
    The XVIII. Humanitarian Congress Berlin is a unique opportunity for people to share experiences, knowledge and ideas of humanitarian action in an international and multi-disciplinary setting. It brings together a wide-reaching and diverse audience including leading experts from medical, humanitarian and international organisations, politics and media as well as young professionals interested in humanitarian work from around the globe.
Karsten Weitzenegger

EPIZ Sommerakademie Konsum und Produktion, 20.-23.September 2016 in Berlin - 0 views

  •  
    Die EPIZ Sommerakademie wird vom 20.-23.September 2016 in Berlin stattfinden. Der diesjährige Titel ist: „Was sich ändert, wenn sich nichts und niemand ändert! Konsum und Produktion als Teil eines globalen Transformationsprozesses im Sinne der Agenda 2030 / Sustainable Development Goals" Die Sommerakademie richtet sich an alle Studierenden, auch DAAD, Erasmus u.a. und wird veranstaltet von Engagement Global gGmbH, Außenstelle Berlin und dem EPIZ - Zentrum für Globales Lernen in Berlin
Karsten Weitzenegger

Berlin wird Eine Welt Stadt - 20 Jahre Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (BER) - 0 views

  •  
    Berlin inszeniert sich gern als Weltstadt, als mulitkulturelle Metropole - aber Nachhaltigkeit und Inklusion spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle. Doch die Eine Welt Stadt Berlin ist eine Vision und ein Anspruch - von einer gerechten Stadt in einer globalisierten Welt. In allen zentralen entwicklungspolitischen Feldern - zukunftsfähiges Wirtschaften, Migration und Diaspora, Globales Lernen, Klimagerechtigkeit und Dekolonisierung - zeigt die Website, was nötig ist, um die Vision wahr werden zu lassen. Sie zeigt, welche entwicklungspolitischen Gruppen in den Kiezen vor Ort aktiv sind und was Berliner/innen tun können. Gemeinsam mit den Berliner/innen möchten der BER und seine Mitgliedsgruppen Berlin zu einer nachhaltigen und gerechten Stadt entwickeln. Mit den Worten von Narcisse Djakam: „Als Verband von mittlerweile über 100 entwicklungspolitischen Organisationen sind wir selbstbewusst und nach 20 Jahren auch alt genug, solche großen Schritte zu gehen."
Karsten Weitzenegger

Deutsche Habitat Forum | Was macht die Stadt der Zukunft lebenswert? - 0 views

  •  
    Als Dialogforum bietet die Konferenz Vordenkern und interessanten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Kommunen aus aller Welt Möglichkeiten zum Austausch. Zugleich sollen Impulse für die Weltkonferenz Habitat III gesetzt werden. Die dritte Vereinte Nationen-Konferenz zu Wohnraum und nachhaltiger Stadtentwicklung (Habitat III) findet vom 17. bis 20. Oktober 2016 in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito statt.
Karsten Weitzenegger

Exklusiv statt inklusiv - Begraben TPP und TTIP das multilaterale Handelssystem? FES Be... - 0 views

  •  
    Welche Konsequenzen ergeben sich für Entwicklungs- und Schwellenländer, wenn die »Reichen« die Regeln des Welthandels unter sich ausmachen? Was wird aus dem multilateralen System? Was kann die WTO dieser Entwicklung entgegensetzen? Und schließlich: Wie lässt sich das Welthandelssystem der Zukunft gerecht gestalten
Karsten Weitzenegger

Portal Globales Lernen in Berlin - 0 views

  •  
    Das Portal Globales Lernen in Berlin bietet Lehrer_innen eine Übersicht zu den Angeboten des Globalen Lernens in Berlin. Ein Angebot vom Entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationszentrum e.V. - EPIZ.
Karsten Weitzenegger

EDEWA - Einkaufsgenossenschaft antirassistischen Widerstandes - 0 views

  •  
    Die interaktive Wanderausstellung EDEWA tourt seit 2011/2012 regelmäßig durch die Hauptstadt und macht ihre Besucher_innen auf Rassismen und Sexismen, sowie andere Unterdrückungsformen, innerhalb der weißen deutschen Mehrheitsgesellschaft aufmerksam. In dem installierten Supermarkt werden die diskriminierenden Verhältnisse im Alltagskonsum einer breiten Produktpalette sichtbar, deren Vermarktung auf Versklavung und kolonialer Ausbeutung beruht
Karsten Weitzenegger

Agrar Koordination: Glyphosat-Vortragsreise 1.-7.11. - 0 views

  •  
    Die Gefahren von Glyphosat wurden im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit bisher wenig beachtet. Ziel der Rundreise eines argentinischen Arztes ist, entwicklungspolitische Akteure über die Gefahren des Einsatzes von Glyphosat und anderen Pestiziden insbesondere in Entwicklungsländern zu informieren und aufzuzeigen, welchen Handlungsbedarf und welche Handlungsoptionen es für die Entwicklungszusammenarbeit gibt.
Karsten Weitzenegger

Das Flüchtlingsprojekt Cucula - 0 views

  •  
    In Berlin-Kreuzberg arbeiten fünf Flüchtlinge aus Nordafrika in einer Designermöbel-Werkstatt. Nach Mustern des Italieners Enzo Mari verarbeiten sie zum Teil farbige Planken der Flüchtlingsboote, die in Lampedusa angekommen oder vor der Küste gesunken sind.
Karsten Weitzenegger

achtagung Zwischenstopp Addis - Auf dem Weg zu neuen Nachhaltigkeitszielen, Berlin, 30... - 0 views

  •  
    Die Fachtagung wird von der DGVN gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und in Kooperation mit dem Sustainable Development Solutions Network (SDSN) Germany ausgerichtet. Sie soll darauf abzielen, die Bedeutung der Umsetzungsinstrumente für die SDG-Agenda hervorzuheben, Erfordernisse von finanziellen und nicht-finanziellen Mitteln der Entwicklungszusammenarbeit zu benennen und im Vorfeld der Third International Conference on Financing for Development (FfD) in Addis Abeba, vom 13.-16. Juli 2015 Handlungsrahmen und -optionen aufzuzeigen.
Karsten Weitzenegger

Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung - WEED e.V. wird 25 - 0 views

  •  
    WEED wird 25! Seit einem viertel Jahrhundert arbeiten wir uns nun an der Globalisierung ab und streiten für die Belange von Mensch, Umwelt und Entwicklung. WEED will dabei die Mitverantwortung der Industrienationen stärker ins Zentrum der Arbeit sozialer Bewegungen und Nichtregierungsorganisationen rücken.
Karsten Weitzenegger

Gerechtigkeitswoche 2015 #justainability - Wege in sozial-ökologische Gesells... - 0 views

  •  
    Die Friedrich-Ebert-Stiftung stellt sich mit der vierten internationalen Themenwoche »Zeit für Gerechtigkeit!« dieser Aufgabe. Sie steht unter dem Motto: #JUSTAINABILITY - Wege in sozial-ökologische Gesellschaften. In Diskussionen und auf Konferenzen, bei Film, Musik und Theater skizzieren und debattieren Expert_innen und Gäste aus allen Weltregionen politische Alternativen.
Karsten Weitzenegger

Postgraduiertenstudium am SLE Berlin 2016 - 0 views

  •  
    im Rahmen eines 12-monatigen Postgraduiertenstudiums bildet das Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) der Humboldt-Universität zu Berlin auch nächstes Jahr wieder 20 Nachwuchskräfte für die internationale Zusammenarbeit aus. Die Bewerbungsfrist für den kommenden Jahrgang (von Januar bis Dezember 2016) ist vom 1. Juni bis zum 31. Juli 2015 gesetzt. Das Postgraduiertenstudium am SLE richtet sich an Hochschul- und Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen, die bereits über ein abgeschlossenes Masterstudium (oder Universitätsdiplom), insbesondere in den Bereichen „grüne" Wissenschaften (Geo-, Agrar-, Forst-, Umwelt- etc.), Politik-, Sozial- bzw. Kulturwissenschaften oder Ökonomie (Mikro-/ Makro), verfügen, und die ein überdurchschnittliches entwicklungspolitisches Interesse und Engagement belegen können. Theoretisches und praktisches Vorwissen über entwicklungspolitische Zusammenhänge, längere Aufenthalte in Entwicklungs-, Schwellen- oder Transformationsländern, Praktika in einschlägigen Organisationen sowie gute Sprachkenntnisse und soziale Kompetenzen sind Voraussetzungen für die Zulassung.
Karsten Weitzenegger

J7 Summit 2015 | Jugendliche diskutieren Themen der G7 - 0 views

  •  
    Teams aus jeweils sechs engagierten Jugendlichen aus den G7-Staaten diskutieren bereits im Mai die zentralen Themen des Treffens ihrer Staats- und Regierungschefs. Auf der Tagesordnung steht auch, wie die Regierungen und jeder Einzelne zur Verwirklichung der Ziele der Vereinten Nationen für Nachhaltigkeit und Entwicklung beitragen können. Ihre Forderungen und Vorschläge übergeben sie am 11. Mai an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch ein Treffen mit Regierungsvertreter(inne)n der weiteren G7-Länder ist geplant.
1 - 20 of 36 Next ›
Showing 20 items per page