Skip to main content

Home/ Entwicklungspolitik/ Group items tagged agenda

Rss Feed Group items tagged

Karsten Weitzenegger

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Hamburg-Harburg - 0 views

  •  
    Ziel von HARBURG21 ist es, Bürgerinnen und Bürger auf lokaler und globaler Ebene für die komplexen Zusammenhänge von Klima/Umwelt, tragfähiger Wirtschaft und sozialer Gerechtigkeit zu sensibilisieren. Auch möchten wir die Bildung von Netzwerken für eine zukunftsfähige Entwicklung von Harburg und Umgebung unterstützen. Dei Website ist auch in Englisch und Türkisch aktuell.
Karsten Weitzenegger

Agenda 2030 - Konkretisierung der SDGs für Hamburg entsteht - 0 views

  •  
    Hamburg sieht sich der Umsetzung der Agenda 2030 verpflichtet und arbeitet seit Juli 2016 an der Konkretisierung der SDGs für Hamburg.
Karsten Weitzenegger

SDGs als Chance für entwicklungspolitische Wirksamkeit - EURACTIV.de - 0 views

  •  
    Die Debatte um die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit hat in den letzten Jahren ein Schattendasein geführt. Gründe dafür sind einerseits die neue Vielseitigkeit in der Geber- und Nehmerlandschaft, die nicht mehr ausschließlich aus Nord-Süd-Zusammenarbeit (Industrie- und Entwicklungsländer) besteht, sondern vermehrt Süd-Süd-Kooperationen (zum Beispiel zwischen China und Afrika) beinhaltet.
Karsten Weitzenegger

„America first?" Neues Arbeitsprogramm des Nachhaltigkeitsrates setzt auf gem... - 0 views

  •  
    Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) hat in seiner ersten ordentlichen Sitzung sein Arbeitsprogramm für die Mandatsperiode bis 2019 beschlossen. Die Agenda 2030 mit ihren Sustainable Development Goals (SDGs) und die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie setzen den zentralen Rahmen für die Arbeit des Nachhaltigkeitsrates.
Karsten Weitzenegger

Agenda 2030 - Eine bessere Welt ist machbar. Kai Niebert und Bernd Bornhorst in FR - 0 views

  •  
    Was wir brauchen, um die Welt zum Besseren zu drehen und die Agenda 2030 wirklich werden zu lassen, ist Mut. Mut anzuerkennen, dass Deutschland in 14 Jahren anders aussehen wird: Besser, gerechter, grüner. Das können wir, denn das Prinzip der Agenda 2030 lautet: Wir lassen niemanden zurück. Machen wir es zum Leitbild Deutschlands.
Karsten Weitzenegger

Neue Förderlinie „weltwärts - Außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext d... - 0 views

  •  
    Die neue Förderlinie „weltwärts - Außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030" unterstützt seit 1. Juli 2016 Begegnungen und gemeinsame Projekte von Jugendgruppen aus Ländern des Globalen Südens und Jugendgruppen aus Deutschland, die sich inhaltlich mit einem der Nachhaltigkeitsziele beschäftigen. In der Pilotphase bis 2019 liegt der Fokus auf dem Austausch mit afrikanischen Ländern.
Karsten Weitzenegger

Begegnungsprojekte für junge Menschen im Kontext der Agenda 2030 - weltwärts ... - 0 views

  •  
    Die neue Förderlinie „weltwärts - Außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030" unterstützt seit 1. Juli 2016 Begegnungen und gemeinsame Projekte von Jugendgruppen aus Ländern des Globalen Südens und Jugendgruppen aus Deutschland, die sich inhaltlich mit einem der Nachhaltigkeitsziele beschäftigen. In der Pilotphase bis 2019 liegt der Fokus auf dem Austausch mit afrikanischen Ländern.
Karsten Weitzenegger

Agendakongress BNE | UNESCO-Weltaktionsprogramm: Bildung für nachhaltige Entw... - 0 views

  •  
    Vom 11. bis zum 12. Juli 2016 findet der bundesweit erste Agendakongress Bildung für nachhaltige Entwicklung in Berlin statt. Es handelt sich um die zentrale nationale Konferenz zum Thema BNE. Interessierte können sich ab sofort hier anmelden.
Karsten Weitzenegger

Öffentliche Konsultation zum Europäischen Konsensus für Entwicklung gestartet... - 0 views

  •  
    Die Europäische Kommission hat dazu eingeladen, sich an der öffentlichen Konsultation zur Überarbeitung des Europäischen Konsensus für Entwicklung zu beteiligen.
Karsten Weitzenegger

Die 2030-Agenda Globale Zukunftsziele für nachhaltige Entwicklung | GPF - 0 views

  •  
    Eine umfassende Publikation über Möglichkeiten und Grenzen, die die Globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs; MediaWatch berichtete) bieten, hat das Global Policy Forum veröffentlicht. Wichtigste Erkenntnis: Die Zweiteilung der Welt in Entwicklungs- und Industrieländer sehen Jens Martens und Wolfgang Obenland, die Autoren der Studie als "endgültig anachronistisch" an. "Angesichts der notwendigen 'großen Transformation' hin zu einem zukunftsgerechten Wirtschafts- und Gesellschaftssystem [werden nun] faktisch alle Länder der Welt zu 'Entwicklungsländern'", sind sie überzeugt. Grundsätzlich seien alle 17 SDGs und die Mehrzahl der 169 Zielvorgaben auch für Deutschland gültig. (Text: Uwe Kerkow)
Karsten Weitzenegger

After the Summit: Implementing the Sustainable Development Agenda #UNat70BN - 0 views

  •  
    Storify of the event with Thomas Gass (UN DESA) and Imme Scholz (DIE)
Karsten Weitzenegger

Internationale Migration und die post-2015 Agenda - Menschliche Entwicklung s... - 0 views

  •  
    nternationale Migration ist kein prominentes Ziel in der globalen Agenda der SDGs (Sustainable Development Goals) für die Jahre 2015-2030. Kerstin Leitner erläutert, warum Migration nicht nur eine Aufgabe der Innenministerien, sondern der Außenministerien, der Wirtschafts- und der Arbeitsministerien ist.
1 - 12 of 12
Showing 20 items per page