Skip to main content

Home/ booklook/ Group items tagged bookseller

Rss Feed Group items tagged

Martin Kohls

Osiander feiert erfolgreiches Jahr 2013 - buchreport - Nachrichten HandelNach... - 0 views

Martin Kohls

Insolvenz des Augsburger Konzerns: Bastei Lübbe meldet Interesse an Weltbilds... - 0 views

  • „Ich kann mir schon vorstellen, dass bestimmte Teile von Weltbild, etwa das Digitalgeschäft, auch für uns interessant sein könnten“, sagte Vorstandchef Thomas Schierack der WirtschaftsWoche.
Martin Kohls

Tolino Shine bei Thalia: 80 Prozent der Verkäufe über Filialen » eReader » le... - 0 views

  •  
    via lesen.net http://www.lesen.net
  •  
    via lesen.net http://www.lesen.net
Martin Kohls

Amazon is Prepping for a Conquest of College Bookstores - The Digital Reader - 0 views

  • but for earlier this Fall Amazon started a year long pilot with the University of California – Davis bookstore.

    UC Davis Stores has a dedicated portal page on Amazon.com (davis.amazon.com). The portal launched in mid-September and offers a selection of Amazon’s stock similar to what the bookstore would stock (in other words what a student is inclined to buy). This portal is functionally a part of Amazon (and not UC Davis Stores’s servers or stock system), and any order placed there is filled by Amazon via their network of warehouses and partners.

    The school collects an affiliate fee on any sale

Martin Kohls

Amazon CEO Tells Small Book Shops "Complaining Is Not a Strategy" - Jason Del Rey - Com... - 0 views

  • Bezos: The Internet is disrupting every media industry, Charlie. You know, people can complain about that, but complaining is not a strategy. Amazon is not happening to book selling; the future is happening to book selling.
Martin Kohls

Frankreich: Ex-Bertelsmann-Buchkette Chapitre ist insolvent - buchreport - Na... - 0 views

Martin Kohls

Business Insider: "Amazon Has A Plan To Get Indie Bookstores To Kill Themselves " - The... - 0 views

  • Once a customer is on the Kindle platform, odds are they’re going to buy fewer physical books, thus killing the Indie bookstore. In essence, Amazon is telling these companies to onboard customers to a digital platform that will destroy their business.
Martin Kohls

Getting Kindles into Indie Bookstores Isn't Going to Be Easy | Publishing Perspectives - 0 views

  • But Wohlsen remains skeptical of Amazon’s chances of success with their strategic reach to indies. “They’re attempting to acquire independent bookstores’ customers for two years of commission,” says Steve Bercu, co-owner of BookPeople in Austin, Texas, and current president of the ABA. “This is simply in general not aligned with the interests of most independents.”

    And as you might expect, the ABA has rejected the idea outright

Martin Kohls

Amazon Publishing reportedly retreating in NYC. Thank (or blame) Barnes & Noble - Tech ... - 0 views

  •  
    via paidContent http://paidcontent.org
  •  
    via paidContent http://paidcontent.org
Martin Kohls

Downloadkarten bringen eBooks in die Buchhandlung » eBooks » lesen.net - 0 views

  • Zwei dezidierte Anbieter bieten Downloadkarten im Buchhandel an. Mit ihnen kann man nicht nur eBooks verschenken, sondern gleichzeitig auch dem Buchhändler ein Geschenk machen.
  • Pionier auf dem Gebiet ist epidu. Gemeinsam mit der eBook-Plattform ceebo von media control und dem Barsortiment Umbreit vertreibt das Aachener Unternehmen seit 2012 seine eBookCards im Buchhandel.
    Neben einer Jokerkarte, die für alle eBooks aus dem Sortiment von Umbreit eingelöst werden kann, gibt es auch knapp 160 spezielle Cards, die mit Cover und Klappentext bedruckt sind. Auf den Karten ist vermerkt, in welchem Format das eBook verfügbar ist (epub oder pdf) und ob es einen Kopierschutz trägt – was leider überwiegend der Fall ist. Ob und welche Form des Kopierschutzes eingesetzt wird, bestimmt der Verlag. Dabei halten sich Adobe DRM und „E-Mailadresse als Wasserzeichen“ die Waage. Letztere Titel können auch auf dem Kindle gelesen werden, wenn sie vorher, beispielsweise mit Calibre, ins Mobipocket-Format umgewandelt
  • Um den Buchhändler vor Diebstahl zu schützen, muss er die verkaufte eBookCard zunächst aktivieren. Erst dann kann der Käufer sich auf ebookcards.de mit seiner E-Mail-Adresse registrieren und den Code eingeben. Anschließend erhält er den Downloadlink zugesendet und kann das eBook insgesamt fünfmal herunterladen, bis zwei Jahre nach dem Kauf der Karte.
  • ...3 more annotations...
  • SnapLoad stellte sich offiziell Anfang Oktober auf der Frankfurter Buchmesse vor und befindet sich derzeit noch in der Verlagsaquise. Mit im Boot sind bereits dtv, Bastei Lübbe mit Eichborn und Lübbe audio, Argon und der audio media verlag. Ende des Jahres werden die Karten dann im Handel erhältlich sein.
    Die eBooks liegen ausschließlich im epub-Format vor und sind mit Wasserzeichen oder Adobe DRM versehen, teilweise aber auch kopierschutzfrei. Auf der oberen linken Ecke der Karte wird kenntlich gemacht, ob und welcher Kopierschutz verwendet wird. SnapLoad arbeitet daran, ihren Kunden den Umweg über Calibre zu ersparen und die Wasserzeichen-eBooks direkt als Mobipocket zur Verfügung zu stellen.
  • Das Prinzip ist das Gleiche wie bei den eBookCards: Nach dem Kauf und Aktivierung an der Kasse registriert sich der Kunde mit seiner E-Mailadresse auf der Website und gibt den Code ein. Das eBook lädt er dann im eigenen Kundenbereich auf der Homepage runter.
  • Während eBookCards sich explizit an Buchhändler richtet, spricht SnapLoad alle Einzelhändler an. Unter anderem auch mit dem Aussehen der Karten: eBookCards ähneln Grußkarten aus Papier, bei SnapLoad greift man auf die Plastikkarten zurück, die man von den meisten Gutscheinkarten aus dem Supermarkt kennt.
  •  
    via Downloadkarten bringen eBooks in die Buchhandlung » eBooks » lesen.net
  •  
    via Downloadkarten bringen eBooks in die Buchhandlung » eBooks » lesen.net
1 - 13 of 13
Showing 20 items per page