Skip to main content

Home/ booklook/ Group items tagged businessmodel

Rss Feed Group items tagged

Martin Kohls

What is Shelf Improvement? | Shelf Improvement Offer | theguardian.com - 0 views

  •  
    via the Guardian
  •  
    via the Guardian
Martin Kohls

UnGlue.it Launches New Crowdfunding Model to Sell eBooks - The Digital Reader - 0 views

  •  
    via The Digital Reader http://www.the-digital-reader.com
  •  
    via The Digital Reader http://www.the-digital-reader.com
Martin Kohls

HarperCollins Unbound Links Print, Digital - 0 views

  •  
    via PublishersWeekly.com
  •  
    via PublishersWeekly.com
Martin Kohls

Forget About Generating Billions: Why You Should Build a $1,000 Startup - 0 views

  •  
    via The Next Web http://thenextweb.com
  •  
    via The Next Web http://thenextweb.com
Martin Kohls

Downloadkarten bringen eBooks in die Buchhandlung » eBooks » lesen.net - 0 views

  • Zwei dezidierte Anbieter bieten Downloadkarten im Buchhandel an. Mit ihnen kann man nicht nur eBooks verschenken, sondern gleichzeitig auch dem Buchhändler ein Geschenk machen.
  • Pionier auf dem Gebiet ist epidu. Gemeinsam mit der eBook-Plattform ceebo von media control und dem Barsortiment Umbreit vertreibt das Aachener Unternehmen seit 2012 seine eBookCards im Buchhandel.
    Neben einer Jokerkarte, die für alle eBooks aus dem Sortiment von Umbreit eingelöst werden kann, gibt es auch knapp 160 spezielle Cards, die mit Cover und Klappentext bedruckt sind. Auf den Karten ist vermerkt, in welchem Format das eBook verfügbar ist (epub oder pdf) und ob es einen Kopierschutz trägt – was leider überwiegend der Fall ist. Ob und welche Form des Kopierschutzes eingesetzt wird, bestimmt der Verlag. Dabei halten sich Adobe DRM und „E-Mailadresse als Wasserzeichen“ die Waage. Letztere Titel können auch auf dem Kindle gelesen werden, wenn sie vorher, beispielsweise mit Calibre, ins Mobipocket-Format umgewandelt
  • Um den Buchhändler vor Diebstahl zu schützen, muss er die verkaufte eBookCard zunächst aktivieren. Erst dann kann der Käufer sich auf ebookcards.de mit seiner E-Mail-Adresse registrieren und den Code eingeben. Anschließend erhält er den Downloadlink zugesendet und kann das eBook insgesamt fünfmal herunterladen, bis zwei Jahre nach dem Kauf der Karte.
  • ...3 more annotations...
  • SnapLoad stellte sich offiziell Anfang Oktober auf der Frankfurter Buchmesse vor und befindet sich derzeit noch in der Verlagsaquise. Mit im Boot sind bereits dtv, Bastei Lübbe mit Eichborn und Lübbe audio, Argon und der audio media verlag. Ende des Jahres werden die Karten dann im Handel erhältlich sein.
    Die eBooks liegen ausschließlich im epub-Format vor und sind mit Wasserzeichen oder Adobe DRM versehen, teilweise aber auch kopierschutzfrei. Auf der oberen linken Ecke der Karte wird kenntlich gemacht, ob und welcher Kopierschutz verwendet wird. SnapLoad arbeitet daran, ihren Kunden den Umweg über Calibre zu ersparen und die Wasserzeichen-eBooks direkt als Mobipocket zur Verfügung zu stellen.
  • Das Prinzip ist das Gleiche wie bei den eBookCards: Nach dem Kauf und Aktivierung an der Kasse registriert sich der Kunde mit seiner E-Mailadresse auf der Website und gibt den Code ein. Das eBook lädt er dann im eigenen Kundenbereich auf der Homepage runter.
  • Während eBookCards sich explizit an Buchhändler richtet, spricht SnapLoad alle Einzelhändler an. Unter anderem auch mit dem Aussehen der Karten: eBookCards ähneln Grußkarten aus Papier, bei SnapLoad greift man auf die Plastikkarten zurück, die man von den meisten Gutscheinkarten aus dem Supermarkt kennt.
  •  
    via Downloadkarten bringen eBooks in die Buchhandlung » eBooks » lesen.net
  •  
    via Downloadkarten bringen eBooks in die Buchhandlung » eBooks » lesen.net
Martin Kohls

Why Netflix for eBooks won't work. Today. | FutureBook - 0 views

  • It does leave that group of super-readers as a target market. The key question there is are there enough of them to sustain a scalable business?

     

    So, in summary I think that buy in from major and minor publishers alike for front list titles will be difficult to get. Like many innovations and early-stage concepts it will take a few brave publishers to go all-in and accept the consequences

Martin Kohls

Scribd offers e-book subscription service « TeleRead: News and views on e-boo... - 0 views

  •  
    via TeleRead: News and views on e-books, libraries, publishing and related topics http://www.teleread.com
  •  
    via TeleRead: News and views on e-books, libraries, publishing and related topics http://www.teleread.com
1 - 15 of 15
Showing 20 items per page